Hinterher ist man immer schlauer…

Nachtrag Löcher Stopfen

Man macht sich Gedanken, vergleicht, überlegt, schaut sich unterschiedliche Dinge an und dann endlich steht die Entscheidung, welches Material in welcher Optik zum „Auffüllen“ der entstandenen Lücken durch den Abriss der Mauern im Flurbereich verwendet werden soll. Man kauft ein, natürlich die passenden Nägel. Man schneidet sich ´nen Wolf, haut sich beim verdeckten Nageln in der Nut gefühlte 50 mal auf den Finger und dann endlich…der Boden liegt. Knarrt ein wenig beim Darüberlaufen…aber naja…is ja auch ein Holzboden…darf knarren….denkste….

Jedes Mal wenn man drüber läuft nervt es ein Stück mehr, ganz zu schweigen von der Geräuschkulisse die der Boden in das Erdgeschoss abgibt..

Und dann der Beschluss, das geht so nicht…auf keinen Fall. Da waren doch noch irgendwo….im Lager…in der Scheune…hinten in der Ecke, ja genau da sind Sie: alte Holzbretter von Opa Karl zum Verbrauch und Zerstückeln für „what ever“ oder auch „für watt auch imma“ freigegeben.  Also alter „neuer Boden“ raus und den neuen „alten Boden“ rein und siehe da: kein Knarren und es sieht auch noch super aus, ein weiterer Punkt in Sachen „Hinterher ist man immer schlauer…“ …Katsching!

löcher-01

 

Hinterher ist man immer schlauer…

Viel Platz…

Hinterher ist man immer schlauer…

Holz in die Hütte…

Newer post

Post a comment

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: